InParadisum-Shooting_077 Kopie.jpg

BIOGRAFIE

 

Edward Mauritius Münch wurde 1990 in Mannheim geboren. Er erhielt seinen ersten Klavierunterricht in Ludwigshafen am Rhein und an der Mannheimer Musikhochschule (bei Prof. Rudolph Meister) und studierte anschließend Schulmusik an der Musikhochschule Freiburg im Breisgau mit den Fächern Klavier (bei Prof. Dr. Tibor Szász), Fagott, Gesang (bei Prof. Reginaldo Pinheiro) und Orchester- und Chorleitung (bei Prof. Manfred Schreier). Er war 2013-15 musikalischer Assistent und Dirigierpraktikant am Theater Freiburg und leitete 2014-16 das Kammerorchester Landwasser.
2016-19 führte er sein Studium an der Kunstuniversität Graz in Orchesterdirigieren (Prof. Marc Piollet) weiter, 2017-21 zusätzlich in Chordirigieren bei Prof. Johannes Prinz (Chef des Wiener Singvereins) und seit 2021 auch im Konzertfach Cembalo und Generalbass bei Prof. Michael Hell.
Wertvolle dirigentische und musikalische Impulse erhielt er darüber hinaus vom Chef des Orchestre de Chambre in Paris Douglas Boyd, dem GMD Gerhard Markson (Freiburg), Prof. Johannes Schlaefli (Zürich), Prof. Hans-Christoph Rademann (Dresden), Andrés Orozco-Estrada (Wien), David Hill (Manchester), Prof. Ulrich Windfuhr (Hamburg), Prof. Frieder Bernius (Stuttgart), Michael Hofstetter (Graz) und Dame Emma Kirkby (London).
Er dirigierte die Südwestdeutsche Philharmonie Konstanz (DE), das Savaria Symphony Orchestra Szombathely (HU), das Orion Orchestra (UK), die Hamburger Camerata (DE), das RNCM Chamber Orchestra Manchester (UK), die Drauphilharmonie Villach, das Hochschulorchester der Kunstuniversität Graz, den Manchester Chamber Choir (UK), den Kammerchor Stuttgart (DE), den Slovenian Philharmonic Choir Ljubljana (SI).
In Graz leitete er die Grazer BläserVielharmoniE, das Kammerorchester Diletto Grazioso, hat als Bassbariton-Sänger das Vokalensemble „Horus Vocals“ mitbegründet, war mehrfach Dirigier-Assistent bei der Styriarte und ist auch Assistent beim „vocalforumgraz“.
Seit 2019 hat er die feste Stelle als Kapellmeister am Benediktinerstift St. Paul im Lavanttal inne und ist damit ebenfalls musikalischer Leiter des Stiftschors und des Orchesters Capella Paulina sowie der Capella Paulina baroque.
Im Sommer 2021 übernimmt er ebenfalls die musikalische Leitung der Operettenspiele Murau und debütiert im Oktober als Dirigent des großen Sinfonieorchesters beim Konzertprojekt „Nik P. Symphonic“ im Salzburger Festspielhaus.